Startseite Nachrichten Die Screen Maschine darf erstmal weiterleben

Die Screen Maschine darf erstmal weiterleben

von Henning
Das mobile Kino vor Eilean Donan Castle in Dornie.
Das mobile Kino vor Eilean Donan Castle in Dornie. – Foto: https://www.screenmachine.co.uk

Schottlands mobiles Kino, die Screen Machine, darf vorerst weiterfahren.

Seit 25 Jahren fährt der ausziehbare Spezial-Sattelschlepper mit 78 Sitzplätzen über 40 entlegene Orte im Westen und Nordwesten Schottlands an, in denen es kein Kino gibt – von der Hebrideninsel Barra im Westen bis nach Bettyhill an der Nordspitze des schottischen Festlands.

Eigentlich war das Ende des mobilen Kinos im April 2024 schon beschlossene Sache: Die Screen Machine 2 stellte 2023 nach 18 Jahren ihren Betrieb ein, der Mietvertrag für das aktuelle Modell wäre ausgelaufen und die Finanzierung der Screen Machine 3 ist noch nicht gesichert.

Aber der Protest der betroffenen Gemeinden und Bürger:innen hatte Erfolg.

Sogar die Schauspielerin Judi Dench, bekannt aus James Bond (“M”), hatte sich für den Weiterbetrieb eingesetzt. Schüler:innen der Castlebay Community School auf der Insel Barra schrieben einen Hilferuf an Dench, den sie an den First Minister of Scotland, Humza Yousaf, weiterleitete.

Die Betreiberfirma RSS (Regional Screen Scotland) konnte jetzt Spenden in Höhe von 350.000 £ (410.000 €) sammeln. Damit ist der Betrieb für weitere zwei Jahre gesichert.

RSS hat nun zwei weitere Jahre Zeit, um die benötigten 1,4 Millionen £ (1,63 Millionen €) für eine neue Screen Machine 3 durch Spenden aufzubringen.

Quellen und Links

Related Posts

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite nutzt so wenige Cookies und externe Quellen wie möglich. Akzeptieren Weiterlesen

Privatsphäre und Cookies